Login Mitglieder Kontakt Sitemap Impressum
Link English Version
Über uns
Mitglieder
Aktuelles
Veranstaltungen
Fachinformationen
Presse
Links
Aktuelles
 
⇒ zurück
Öffentliche Ausschreibung der DGUV zur quantitativen und qualitativen Verbesserung der Beratung von Kleinbetrieben nach DGUV Vorschrift 2
Zur quantitativen und qualitativen Verbesserung der Beratung von Kleinbetrieben nach DGUV Vorschrift 2 i.V.m. dem ASiG strebt die DGUV an ein Unfallversicherungsträger-übergreifendes Zentrumsmodell zu starten. In diesem Rahmen sollen Kleinbetriebe (bis maximal 50 Beschäftigte) in der Zuständigkeit der teilnehmenden Unfallversicherungsträger (BGW, BGHM oder BGHW) in Ostwestfalen-Lippe eine betriebsärztliche und sicherheitstechnische Betreuung gemäß DGUV Vorschrift 2 iVm. ASiG nach den Maßgaben eines nicht-exklusiven "Rahmenvertrags zur Teilnahme am Pilotprojekt Zentrumsmodell" erhalten. Vor diesem Hintergrund sollen geeignete Auftragnehmer, die insbesondere betriebsärztliche oder sicherheitstechnische Betreuung gemäß DGUV Vorschrift 2 iVm. ASiG für die Region Ostwestfalen-Lippe anbieten, ermittelt werden.
Auch Arbeitshygieniker*innen sind eingeladen, sich für die Ausschreibung zu bewerben: https://ausschreibungen-deutschland.de/485002_Zulassungsverfahren_Zentrumsmodell_Open_HouseReferenznummer_der_Bekanntmachung_2018-23_2018_Hamburg

Ist die Betreuung im Pilotprojekt auf die Region Ostwestfalen-Lippe begrenzt? Ja.
Können auch Dienstleister, die nicht in Ostwestfalen-Lippe ansässig sind, am Pilotprojekt teilnehmen? Ja. Es werden allerdings ausschließlich Betriebe mit Sitz in Ostwestfalen-Lippe betreut. Ein
Kriterium für die Ermittlung geeigneter Dienstleister ist die regionale Nähe zum jeweiligen zu
betreuenden Betrieb (Anlage 2 zum Rahmenvertrag, Ziffer 4).

Weitere Informationen:
https://www.dguv.de/medien/inhalt/praevention/themen_a_z/zentrumsmodell/anleitung-dtvp.pdf